Es ist eigentlich einfach:
Der Planet Erde wächst nicht.
Aber die Menschen vermehren sich ständig.

Das bedeutet:
Weniger von allem für jeden.
Weniger Platz für Pflanzen und Tiere.

Egal, wie sehr wir uns anstrengen zum Schutz von Luft, Wasser, Wäldern und Wildtieren, die rasant wachsende Zahl von Menschen macht alle Erfolge im Handumdrehen zunichte.

Der Kampf um die Vorräte hat schon begonnen, und immer noch wird die Hauptursache von den meisten verdrängt und von manchen sogar geleugnet.

Ist Homo sapiens weise genug, sich selbst Grenzen zu setzen ?

Oder reicht seine Intelligenz gerade aus, sich den Bauch und die Taschen zu füllen, und alles andere Leben zu verdrängen ??

Werden wir in einer schwarzgrauen Welt aus Armut, Gift, Hunger und Tod enden ??

Es gibt nur einen Ausweg: Überbevölkerung stoppen!